Kategorie: 2. Damen

Beiträge für die 2. Damenmannschaft

Die 1.und 2. Damen starten mit Niederlagen in die neue Saison

„Wir haben alles versucht aber am Ende blieb kein Punkt in Wellinghofen“, so das Fazit der Trainer der beiden Mannschaften.

Mit großen personellen Problemen gingen beide Teams in die ersten Saisonspiele. Gerade mal 9 Spielerinnen in der 2. Mannschaft und nur 8 Spielerinnen in der 1. Damenmannschaft standen zur Verfügung. Von den Verbliebenen waren auch noch einige angeschlagen, so dass man sich auf einen anstrengenden Samstag vorbereitet hatte. In beiden Spielen dominierten wir jeweils die erste Hälfte. Leider ließen dann in Halbzeit zwei bei beiden Teams  die Kräfte nach und am Ende nahmen unsere Gegner die Punkte mit nach Hause. Die Zweite verlor ihr Kreisklassespiel gegen die Damen 2 der  VfL Aplerbeckermark mit 21:25 (15:13). Im Kreisligaspiel der 1. Damen stand es am Ende 12:18 (10:5) für den ATV Dorstfeld 2. In den nächsten 14 Tagen wird sich die Situation endlich entspannen, wenn unsere  Urlauber und die jetzt noch Verletzten wieder ins Spielgeschehen eingreifen können.

Vielen Dank an Laura Ostermann die sich nach dem Spiel der 2. Damen auch noch bei der 1. Damen zur Verfügung stellte und ganze 60 Minuten durchgehalten hat.

 

 

Es spielten:

Damen 1: Tor: Janna Gasper  – Feld: Janis Finke, Anka Girsch, Inga Köster, Kim Wahle, Lea Reck, Johanna Hümmecke, Lisa Markwort und Laura Ostermann

Damen 2: Tor: Miriam Schauerte, – Feld: Tessa Weischede, Laura Ostermann, Vera Schidak, Andi Günther, Doro Freitag, Alina Wiemers, Anja Risse und Isabo Taubald

Für die 1. Damen geht es am Samstag , den 16.09.17 beim Aufsteiger Westfalia Hombruch 2  um 17.30 Uhr in die nächste Runde.

Zweite Damen startet als „Neue“ 1. Damen in die Saison 2017/18!

„ Aus Zwei mach Eins und aus Eins mach Zwei.“ So ähnlich kann man die Situation beschreiben,
in der wir uns nach Ablauf der Saison 2016/17 momentan befinden.
Nach dem (fast) kompletten Weggang unserer letztjährigen 1. Damen Handballmannschaft
und ihrem Abstieg aus der Bezirksliga, sind wir nun „die Erste“.
Jetzt starten wir am 10.09.2017 mit einer zum Teil neuen Mannschaft in die Kreisligasaison.
Da unser Teamkader mittlerweile auf 32 Spielerinnen angestiegen ist,
mussten wir uns teilen. Bei einem Teamabend im Vereinsheim wurde über die Einteilung der beiden Mannschaften diskutiert und am Ende gab es schon mal eine grobe Richtung.
Unsere Routiniers ließen den jüngeren Mitspielerinnen den Vortritt in der Ersten zu spielen
und werden in der jetzt kommenden Spielzeit in der Kreisklasse antreten.
Mit dem vorhandenen Spielerpotenzial in beiden Mannschaften müssten wir  eigentlich
in beiden Ligen am Ende der Saison recht gut dastehen.
Angestrebt wird natürlich wie immer Platz Eins. Wir werden sehen was am Ende dabei herauskommt.
Erschwert wir unsere Arbeit natürlich auch noch durch die wenigen Trainingszeiten,
die unserem Verein mittlerweile zustehen. Zunächst gilt es erst mal einen Rhythmus zu finden
und den erarbeiteten Teamgeist in Punkte umzusetzen.
Bis zum Start der Saison wird noch hart an der Feinabstimmung und der Kondition gearbeitet.
Die ersten Testspiele waren schon recht erfolgsversprechend.
Den letzten Rest Power und Teamgeist holen wir uns dann am ersten Septemberwochenende
im Trainingscamp in Borculo (NL).

Handballdamen organisieren einen perfekten Turniertag der RUHR GAMES 2017

Viel Arbeit und Schweiß steckten in der Organisation und Durchführung des Handballturniers im Rahmen der Ruhr Games 2017. Alle Vorgaben, von Seiten des Veranstalters, bis hin zur super Verpflegung unserer Gäste haben wir ( laut Wolle Sommer und Walter Kraft – bestens -) erfüllt. Die legendäre „Haifischbar“ erlebte einen grandiosen Tag. Unser Service-Team war von 9.00 Uhr an damit beschäftigt unsere Gäste mit belegten Brötchen, Würstchen, Frikadellen (hausgem v. Janna) Kuchen, Waffeln, Eis und Getränke zu versorgen. Gottseidank konnten wir einen hochkarätigen Profi hinter unseren Tresen locken. Ulrike Berges unterstützte Kim, Tanja, Janna, Felina, Paulina, Lisa S., Sarah, Sabrina, Laura und Tessa tatkräftig und hatte natürlich alles im Griff. In der Halle kümmerten sich unsere Zeitnehmer Janis, Ken, Anka und Lea zusammen mit den zwei Schiedsrichtergespannen um den reibungslosen Ablauf der Spiele, bei dem am Ende der Handballkreis Dortmund als erster in die Endrunde einzog. Ein großes Lob geht auch an unsere Hallensprecherin Lisa. Sie brachte sogar das Equipment mit in die Halle um die Zuschauer mit Infos und Musik zu versorgen. Schön auch, dass unser Vorstand ( Hans Rotschuh und Klaus Meyer) auf einen Snack vorbeigeschaut hat. Und dann waren da noch Daniel und ich. Wir haben uns um alles drumherum gekümmert und uns über den tollen Einsatz unserer Mannschaft gefreut. Um 16.00 Uhr war der Spuk dann zu Ende und die Halle leerte sich. Es gab fast nur Glückwünsche zu diesem gelungenen – langen – Tag und der super Organisation.

Einen herzlichen Dank an alle Helfer und natürlich einen besonderen Dank an Sarah und Daniel die mit viel Herzblut bei der Sache sind und unser Team bereichern.

Matthias

 

Ruhr Games 2017 Sporthalle Wellinghofen

Damenmannschaft erhält den Zuschlag zur Verköstigung und Organisation des Handballturniers in der Sporthalle Wellinhofen.

Am Donnerstag, den 15.06.2017 findet ein Handballturnier (m-C-Jugend) in der Sporthalle Wellinghofen statt. Von 10.00 Uhr an wird unsere Damenmannschaft sich um das leibliche Wohl der Mannschaften, deren Anhang und der Zuschauer kümmern. Auch die Organisation rund um das Turnier wird von der Mannschaft und einigen Helfern geleitet. Um 15.30 Uhr wird dann  dann das letzte der insgesammt 10 Vorrundenspiele der Kreisauswahlmannschaften angepfiffen und so gegen 16.30 Uhr ist das Turnier im Rahmen der RUHR GAMES zu Ende.

 

Gutes Spiel am Ende der Saison

Mit einem durchwachsenen 6. Tabellenplatz verabschiedet sich die 2.
Damenmannschaft in die wohlverdiente Sommerpause.

In den letzten beiden Spielen waren zwar leider keine Siege mehr drin,
dafür aber ein Aufwärtstrend was Kampfgeist und ansehnlichen Handball
angeht.
Gegen eine komplett andere Mannschaft als im Hinspiel vom ETSV Witten
konnten wir leider nicht punkten. Erst gegen Spielende bekamen wir einzelne
Spielerinnen aus Witten in den Griff und konnten in der Deckung sicherer
agieren. Leider kam diese Leistungssteigerung zu spät um den hohen
Vorsprung der Wittener Mannschaft noch einmal aufzuholen.
Die Kaltgeränke unseres derzeit jüngsten Mannschaftsmitglieds Paul konnten
aber ein wenig über diese Niederlage hinwegtrösten.

Im letzten Saisonspiel trafen wir auf den TV Brechten.
Schlecht ins Spiel gestartet, rannten wir erneut lange einem Rückstand
hinterher. Allerdings wurden diesmal die Köpfe nicht in den Hallenboden
gesteckt, sondern aufopferungsvoll gekämpft. Nachdem wir einen 6 Tore
-Vorsprung aufgeholt hatten,schien es, als wären sämtliche Knoten geplatzt
und wir gingen mit 4 Toren in Führung.
Aber auch die Brechtener Mannschaft gab sich nicht auf, sodass es die
letzte Viertelstunde zu einem offenen Schlagabtausch kam, welcher
letztendlich leistungsgerecht mit einem 24:24 Unentschieden ausging.
Ein besonderes Lob geht an unsere neue Torhüterin Sonja, die lange Zeit nicht im Tor stand , ihren Job aber nach einigen Minuten Spielzeit immer besser in den Griff bekam.

Nach unserer Zweiwöchigen Pause fangen wir mit der Vorbereitung für die nächste Saison an.

Vielen Dank an alle die uns in dieser Spielzeit unterstützt haben und uns auch bei Niederlagen nicht alleingelassen haben.

gegen Witten spielten: Tor: Janna Gasper – Feld : Janis Finke (8/2), Pia Twickler (2), Laura Ostermann (2), Vera Schidak (1), Doro Freitag (1), Kim Wahle (1), Anka Girsch  (1), Lea Reck, Anja Risse Paulina Maykemper v. Tessin, und Lisa Markwort

 

gegen Brechten spielten: Tor: Sonja Dürszlag – Feld: Janis Finke ( 7/4),  Juli Henkel (3), Jojo Hümmecke (3), Laura Ostermann (3),  Tessa Weischede (2), Vera Schidak (3), Inga Köster (1), Doro Freitag (1), Anka Girsch (1), Pia Twickler, Lisa Markwort, Paulina Maykemper v. Tessin

2. Damen – unnötiger Punktverlust (14:14) gegen Annen/ Rüdinghausen !

Das Unentschieden gegen die Damen aus Annen/Rüdinghausen hätte nicht sein müssen.
Aber am Ende können wir über diesen einen Punkt froh sein, denn in der turbulenten Endphase erlaubten wir uns zu viele Fehler. Solch ein Spiel nimmt dann auf einmal eine Wendung,  mit der man in den vorherigen 50 Minuten nicht gerechnet hätte. Bis zur 51. Minute sahen wir wie der eigentliche Sieger aus. Dann schmolz unser 3-Tore Vorsprung immer mehr. In der 56. Minute viel dann der Ausgleich für die Wittener Damen. Beim Stand von 13:13 war dann auf einmal wieder alles offen.  Zwei Minuten vor Schluss brachte uns Tessa Weischede noch einmal in Führung.  Leider kassierten wir dann 30 Sekunden vor dem Ende noch den Ausgleichstreffer.  Endergebnis 14:14 – ärgerlich, aber passiert.

Noch zwei Spieltage, dann ist die Saison 2016/17 schon Geschichte. Bedingt durch längere Verletzungspausen einiger unserer Stammspielerinnen und eine vom Spieltag zu Spieltag veränderte Mannschaft blieben wir in dieser Spielzeit etwas hinter  den Erwartungen zurück. Dennoch könnten wir die Saison noch mit einem guten vierten Platz abschließen.

Am 30.04.17 geht es in den Endspurt. Wir müssen Auswärts gegen den  ETSV Witten 3 antreten – Anwurf ist um 12Uhr. Unser letztes Spiel ist dann am 07.05.17 in Wellinghofen gegen den TV Brechten. Anwurf ist um 11.30 Uhr.

Zum Team  gegen Annen/Rüdinghausen gehörten:   Tor- Janna Gasper
Feld- Johanna Hümmecke (5), Kim Wahle (4), Tessa Weischede (3), Inga Köster (2), Paulina Maykemper v. Tessin, Doro Freitag, Celina Peters, Anka Girsch, Lea Reck, Lisa Markwort und Tanja Holz

Die 2. Damen meldet sich zurück

Endlich. Zum Ende der Saison nimmt die 2. Damenmannschaft doch noch einmal Fahrt auf. Nach einer, in der Historie der 2. Damen noch nie dagewesenen Niederlagenserie von 6 Spielen in Folge geht es endlich wieder bergauf.

Nach den Niederlagen gegen Brechten, Saxonia, Rüdinghausen, Aplerbeckermark und Scharnhorst war bereits im Spiel gegen Ewaldi Aplerbeck eine deutliche Leistungssteigerung zu sehen. Zwar gingen die Punkte an Ewaldi, aber endlich war wieder Kampfgeist und Spielfreude zu erkennen, sodass wir trotz Niederlage erhobenen Hauptes aus der Halle gehen konnten.

Endlich wieder zu alter Stärke zurück gefunden gingen wir dann auch selbstbewusster in die Spiele gegen TV Mengede und den ATV Dorstfeld.

In beiden Spielen konnten wir trotz vieler kranker und verletzter Spielerinnen überzeugen und kamen beides mal zu ungefährdeten Siegen. Dank einer guten geschlossenen Mannschaftsleistung kamen alle Spielerinnen zum Einsatz und konnten Spielpraxis sammeln. Besonders freuen wir uns über unsere Neuzugänge Inga, Vanessa und Sonja. Inga und Sonja konnten ihr Debut bereits gegen Dorstfeld feiern und über Vanessas Einsatz können wir uns zur neuen Saison Freuen .Herzlich willkommen ihr drei, Trikots sind bestellt…:-) Damit haben wir bereits 10 Neuzugänge seit Anfang der Saison.

 

Glückwunsch zum (17.) Kind!

Die ZWEITE Damen freut sich mit ihrer Teamkollegin Sarah (Salu) Sternberg über die Geburt ihres ersten Kindes. Paul erblickte am 19.02. das Licht der Welt. Er ist 53cm groß, wiegt 3420 gr.und bereichert ab jetzt das Leben der jungen Familie.Mittlerweile kommen wir im Team auf 17 Kinder und es ist sogar schon ein Enkelkind auf dem Weg. Mit Danni Arndt und Janis Finke haben wir auf jeden Fall schon zwei unserer Kinder im Team 🙂 Wir hoffen, dass Salu bald wieder aktiv bei uns einsteigen kann und wünschen ihr und ihrer Familie alles Gute für die Zukunft.

Immer noch kein Sieg im Jahr 2017 !

Auch im vierten Spiel im Jahr 2017 konnten wir nicht punkten. Seit dem letzten Sieg am 11.12.2016 laufen wir einem doppelten Punktgewinn hinterher. Auch heute wurde unser hoher Einsatz nicht belohnt. Nach dem Nachholspiel am letzten Donnerstag gegen Rüdinghausen, das wir verdient  mit 22:11 verloren haben, mussten wir am heutigen Sonntag gegen den Tabellendritten Aplerbeckermark ran. Zumindest spielerisch wollten wir eine Wende schaffen, um endlich mal wieder in die Spur zu kommen. Die Mannschaft hat Moral gezeigt. Es war ein wirklich gutes Spiel von uns. Leider sind wir für den Kampfgeist und den hohen körperlichen Aufwand, den wir betrieben haben, auch heute nicht belohnt worden. Und so konnten die Märker uns, am Ende viel zu hoch, mit 22:17 bezwingen. Aber egal, am 05.03. spielen wir gegen Scharnhorst in unserer Heimhalle und versuchen den Schwung von heute mitzunehmen – und dann müssen die Punkte bei uns bleiben.

Anwurf ist um 12.15 Uhr – Sporthalle Wellinghofen

Zum Team gegen die  Märker Damen gehörten: Tor – Janna Gasper, Feld – Tessa Weischede (5/3), Juli Henkel (3), Johanna Hümmecke (3), Kim Wahle (3), Vera Schidak (2), Lisa Markwort (1), Anja Risse, Andi Günther, Tanja Holz, Lea Reck, Anka Girsch und Laura Ostermann

Hinrunde endet so wie sie angefangen hat!

Die Hinrunde endet für die 2. Damenmannschaft so wie sie im September
begann: Mit einer Klatsche.
Diesmal erwischte es uns gegen den TV Brechten.
Die ersten Minuten kam die Mannschaft um Matthias Finke gut ins Spiel und
konnte gegen den direkten Tabellennachbarn gut mithalten. Danach passierte
etwas, was sich bis jetzt keiner so richtig erklären kann. Es passierte
nichts mehr. In der Abwehr stand niemand mehr da wo er sollte und wir
guckten dem Gegner beim Spielen zu. Und diese nutzten die Einladung zum
Tore werfen und bauten sich einen komfortable Führung auf. Auch im Angriff
lief den Rest des Spiels nicht mehr viel zusammen. Viele technische Fehler,
Pech im Abschluss und wenig Spielideen waren letztendlich der Grund für die
hohe Niederlage. Neuzugang Pia Twickler machte ihr erstes Spiel für den Tus Wellinghofen.
Nach einem gerade zum richtigen Zeitpunkt kommenden spielfreien Wochenende
geht es dann gegen den Tabellenführer DJK Saxonia. Wir hoffen, dass wir in
eigener Halle gegen diesen „sehr robusten“ Gegner besser aussehen als im
Hinspiel.

Es spielten: Tor – Janna Gasper, Feld – Johanna Hümmecke (4), Laura Ostermann (5/3), Vera Schidak (3/1), Kim Wahle (2), Anja Risse (2), Anka Girsch (1), Lea Reck, Celina Peters, Pia Twickler, Tanja Holz und Doro Freitag