Kategorie: 2. Herren

Beiträge für die 2. Herrenmannschaft

Zweitvertretung siegt im Derby gegen den OSC Dortmund 3

(rb.) Mit dünn besetztem Kader und einem Überraschungsgast trat die Zweite des TuS Wellinghofen am Samstagabend
gegen den OSC Dortmund 3 an. Da der TuS zum wiederholten Mal in einer ungewohnten Zusammensetzung auflaufen musste,
stellte man sich zu Beginn auf ein knappes Endergebnis ein.

In den ersten Spielminuten zeigte sich das Gesicht des Spiels. Wenn man die hundertprozentigen Chancen nicht sofort
dunkel macht, braucht man über 60 Minuten einen langen Atem um bei einem recht ausgegglichenen Spiel nicht abrupt den
Anschluss zu verlieren. Zum Ende der 1. Halbzeit stand der TuS Wellinghofen mit nurnoch 4 Feldspielern auf der Platte –
gönnte dem OSC allerdings keine leichten Tore. Somit setzte sich bis zur Halbzeit keine Mannschaft klar ab. Mit einem
Spielstand von 9:10 für die Gäste ging es dann in die Pause.
Es war von vornherein klar, dass diese knappe Führung kein Indiz für einen klaren Sieg darstellte. Auch die übrigen
30 Spielminuten wollten erst einmal gewonnen werden!

In der zweiten Halbzeit musste der TuS Wellinghofen auf Malte Ostermann aufgrund eines Cuts am Kinn verzichten (Anm.d. Red.Nur widerwillig nahm Malte seinen Platz auf der Bank ein – eben eine solch kämpferische Einstellung ist es was die Mannschaft prägt), dies brachte die Wellinghofener in der Besetzung der Kreisposition etwas in bredouille. Verlassen konnte man sich ein fürs andere Mal auf Mannschaftspapa Christian Friem welcher aus dem Rückraum wieder seine Position am Kreis einnahm.

Ab der 50. Minute wendete sich das Blatt für den TuS. Das Tempo wurde hochgehalten und die Torchancen vorne klar
verwandelt. So konnte man sich zeitweise mit 4 Toren absetzten und traf ab der 55. Spielminute prompt auf eine offensive Manndeckung seitens des OSC welche die Mannschaft um Trainer Daniel Klein vor einige Probleme stellte und der Torvorsprung schneller schmolz als man gucken konnte.
Kurz vor Ende gab es eine umstrittene Zeitstrafe gegen den TuS und der OSC nutzte seine Gelegenheit und glich zum 21:21 aus.
15 Sekunden vor dem Schlusspfiff war es Christian Friem der sich durch die gegnerischen Reihen schlich, gesehen wurde und
das Endergebnis von 22:21 für den TuS Wellinghofen zwischen die Pfosten hämmerte.

Für die Zweitvertretung war dies der 5. Saisonsieg.
Am kommenden Sonntag den 19.11 findet das Spitzenspiel gegen den TuS Scharnhorst statt. Auch an diesem Spieltag muss der TuS einige Ausfälle verkraften und geschlossen als Mannschaft auftreten.

Die gesamte Mannschaft bedankt sich bei dem kurzzeitig reaktiviertem Daniel Henning für das spontane Aushelfen, was dem TuS einige Minuten zum durchatmen gab!

#auswärtssieg #könntihrbitterübergehen #allesgegenrot#aufhenningsistverlass

Zweitvertretung des TuS zu Gast bei Saxonia 2

(ls.)Mit vergleichsweise großem Kader konnte der TuS am Samstag 2 Punkte gegen die DJK Saxonia Dortmund einfahren.
Mit dem 14:19 Erfolg hat sich die Zweitvertretung des TuS Wellinghofen den Anschluss an die Tabellenspitze gesichert und ist damit aktuell auf Platz 2.

Ohne die gewohnten technischen Hilfsmittel und auf rutschigem Boden konnte die Partie über eine solide Abwehr gewonnen werden. Unsicherheiten im Abschluss, technische Fehler und das Zusammenspiel in ungewohnter Konstellation haben die ersten 20 Minuten offen gestaltet. Zum Ende der ersten Halbzeit hat die Mannschaft um Spielertrainer Daniel Klein seine Spielidee umsetzen können und setzte sich durch einfache Gegenstöße mit zwei Toren Vorsprung zur Halbzeitpause ab.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte sich die Gastmannschaft in der Haferfeldstrasse entscheidend absetzten und nahm die zwei Punkte dankbar mit an den Lieberfeld.

Die Mannschaft bedankt sich bei Björn Stübe für die Verstärkung und wünscht weiterhin alles Gute auf dem Weg der Genesung.
Neuzugang Kevin Groß-Bölting macht Hoffnung für das Spitzenspiel gegen Scharnhorst.

Mannschaftliche Geschlossenheit nach wie vor groß.

Am Samstag den 11 November kommt es zum Derby gegen OSC Dortmund 3.
Ausgetragen wird das Spiel in der Spielhalle Hacheney.
Anwurf ist um 18:30 Uhr.

#linkeklebe #axelkannseinBeinwiederknicken
TuS: Wulf; Berges(1), Ostermann(1), Klein, Gubler(1), Sobota (6), Friem(1), Groß-Bölting(1),Krüger(6),Richter(2)

Zweitbesetzung von TuS Wellinghofen überrollt Huckarde

(fv,ls.) Mit einem überzeugenden 25:36-Erfolg über den SC Huckarde-Rahm konnten sich die 2.Herren in der 1. Kreisklasse auf den zweiten Tabellenplatz verbessern und bleiben damit in der Erfolgsspur.

Mit nur einem Auswechselspieler angetreten, hätten die Vorzeichen nicht schlechter stehen können. Zudem war das Urgestein Christian Friem aufgrund einer starken Erkältung nur für einen Kurzeinsatz eingeplant. Klar war dadurch aber auch, dass alle Spieler die vollen 60 Minuten durchhalten mussten. Zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in dem sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen konnte. Erst nach zwanzig Minuten waren es die Gastgeber aus dem Dortmunder Westen, die sich ein wenig aber nicht entscheidend absetzen konnten. Eine Umstellung in der Abwehr der Klein Sieben brachte nun den gewünschten Effekt, Grund dafür war die zweite Zeitstrafe für den wie immer robust auftretenden Malte Ostertag.
Nachdem Rechtsaußen Berges zum Ende der ersten Hälfte eine schmerzhafte Knöchelverletzung hinnehmen musste, ist auch dieser auf die Zähne beißend in Hälfte zwei aufgelaufen und konnte sich in der Torschützenliste eintragen.

In der zweiten Hälfte übernahmen dann die Schützlinge von Spielertrainer Daniel Klein das Kommando und konnte sich über eine solide Abwehr, einen sicheren Hüter und schnelle Gegenstöße auf acht Tore absetzen. Lars Sobota stellte die Abwehr und den Hüter des SC ein fürs andere mal, mit seinem überragenden Schuss aus der zweiten Reihe, vor arge Probleme. Die Heimmannschaft stellte nach einer Auszeit auf eine offensivere Manndeckung um. Die neu gewonnen Räume wurde umgehend in zählbares umgemünzt. So stand am Ende ein auch in der Höhe verdienter Erfolg für die TuS-Reserve, die damit nach vier Spielen drei Siege eingefahren hat und dem ungeschlagenen Ligafavoriten TuS Scharnhorst auf den Fersen bleibt. Trainer Klein war nach dem Spiel voll des Lobes für seine dezimierte Mannschaft: „Das war eine tolle Mannschaftsleistung. Erstmals konnten wir unter meiner Leitung so viele Tore erzielen, das freut mich besonders.“
Insider munkeln er habe sich zu Genüge am Mannschaftskasten beteiligt! Mittelmann Gubler immernoch halbzart! Ostermann zur Überraschung aller über Links wie eine Dampflock!

TuS: Wulf; Berges(1), Ostermann(7), Klein(4), Hoffmann(8), Gubler(5), Sobota (1x/2), Friem(1).
Angaben ohne Gewähr und basierend auf Schätzungen von Augenzeugen

Die Zweite in neuem Gewand nach Ihrem Sieg über Huckarde

Max Wulf hält 2 Punkte fest!

(dk.) Zu ungewohnt frühen Zeit am Sonntag um 11:30 empfing der TuS Welinghofen 2 die bisher ungeschlagene Mannschaft aus Brechten. Durch das Fehlen von Kapitän Julius Hoffmann und Christian Friehm musste der TuS auf zwei wichtige Spieler im Rückraum verzichten.

Bereits die ersten Minuten zeigten, dass dies ein hart umkämpftes Spiel wird. So wechselte sich in den ersten 15 Minuten die Führung ab und keine Mannschaft schaffte es sich weiter abzusetzen (4:4). In dem zweiten Abschnitt der ersten Halbzeit schaffte es Wellinghofen einen drei Tore Vorsprung auszubauen (9:6) und diesen bis in die Halbzeit zu bringen So ging es beim Spielstand von 11:8 in die Pause.

Klar war, dass man weiterhin alles geben musste um diesen Vorsprung zu halten. So kam es, dass Brechten top motiviert aus der Halbzeit kam und sich Punkt für Punkt herankämpfte. Beim 14:14 in der 45. Minute glich Brechten erstmals wieder in der Partie aus. Die Zweite schaffte es durch eine sehr gut stehende Deckungsarbeit der individuell sehr stark besetzte Truppe aus Brechten gegenzuhalten. Leider schaffte Wellinghofen dies nicht gänzlich und Brechten ging wenige Minuten vor dem Ende mit 16:17 in Führung.

Die letzen Mintuen gab der TuS nochmal alles und hatte mit Maxi Wulf einen überragenden Torhüter in seinen Reihen der die letzten Angriffe des TV Brechtens parierte und somit den Grundstein für die Punkte legte. Aber auch alle anderen Spieler ließen sich nicht von dieser Situation unter Druck setzen und nutzen beiden Chancen. So gewinnt der TuS Wellinghofen 2 in einem sehr umkämpften Spiel gegen Brechten 3 mit 18:17.

Einziger Wermutstropfen ist die Verletzung von Alex Skondras. Wir wünchen an der Stelle alles gute und hoffe, dass sich ein erster Verdacht eines Bandriss im Knie nicht bestätigt.
TuS Wellinghofen 2: Wulf (Tor), Sobota, Skondras, Krüger, Ostermann, Berges, Gubler, Klein, Richter, Albers

DJK Westfalia Hörde 2 – TuS Wellinghofen 2 21:17 (14:9)

(dk.) Am Freitagabend stand das Spiel gegen die Reserve aus Hörde an und bereits am zweiten Spieltag musste unsere Zweite die erste Niederlage hinnehmen. Mit Unterstützung von Hendrik Buhl, Marvin Richter und Dominik Bauer aus der ersten Mannschaft, ging der TuS mit viel Selbstvertrauen ins Spiel. Bereits im Vorfeld war klar, dass gegen die erfahrene Truppe aus Hörde eine Topleistung, volle Konzentration und hohes Tempospiel gefordert wurde. Was in den Anfangsminuten auch noch gut funktionierten, konnte im weiteren Spielverlauf nicht mehr umgesetzt werden. „Gerade im Abwehrverband haben wir uns zu viele Fehler bei der Absprache geleistet und somit unnötige Freiräume für den Kreisläufer geschaffen“, so der Trainer Klein. So ging es mit einem 5-Tore Rückstand in die Pause.

Nach der Pause stellte Wellinghofen einige Positionen in der Abwehr um, und schaffte es den Gegner besser in den Griff zu bekommen. Aus einer deutlich besseren Abwehr und einem sehr starken Bauer im Tor schaffte es der TuS den Abstand auf 14:12 zu verkürzen. Die Klein-Sieben schaffte es aber zu keiner Zeit an diesem Abend die technischen Fehler und Fehlwürfe zu reduzieren: „Zwar konnten wir den Abstand verkürzen, haben es aber nicht geschafft auf ein Tor Rückstand zu verkürzen und den Gegner entscheidend unter Druck zu setzen“, so Klein. So konnte die erfahrene Truppe aus Hörde das Ergebnis bis zum Schluss verwalten und gewann mir 21:17.

Zweite startet erfolgreich in die Saison 2017/18

(dk.) Mit der TSG Schüren 2 empfing unsere Zweite den Drittplatzierten der vergangenen Saison in eigener Halle. Am letzten Spieltag der vergangenen Saison hat die erste Mannschaft der TSG unsere Zweite in die Kreisklasse „geschossen“. Somit hatte die TuS-Reserve einiges gut zu machen. Durch den kurzfristigen Ausfall von Christopher Wagner und Omid Rivas, standen die Vorzeichen mit nur zwei Auswechselspielern alles andere als gut.

In den ersten 15 Minuten der Partie ließ die Klein-Sieben keinen Zweifel daran, dass Sie an diesem Tag gewinnen möchten. Aus einer starken Abwehr heraus und einem sehr konzentrierten Angriffspiel konnte ein 5:0 Vorsprung aufgebaut werden. Schüren stellte die Mannschaft um und brachte mit Moritz Ridder einen Aushilfsspieler aus der ersten Mannschaft. Mit seinen 6 Treffern führte er seine Mannschaft Punkt um Punkt heran und konnte den Vorsprung der TSG bis zur Pause auf 8:11 ausbauen. In dieser Phase des Spiels war Wellinghofen gerade im Angriff gegen eine deutlich aggressivere Abwehr viel zu ideenlos.

Voll motiviert kam die Zweite wieder aus der Kabine und hatte sich fest vorgenommen das Spiel zu drehen. Durch die Manndeckung gegen Ridder, konnte dem Gegner im Angriff der Zahn gezogen werden und Wellinghofen kämpfte sich Punkt für Punkt heran und ging erstmals in der 42. Minute wieder mit 14:13 in Führung. Exemplarisch für den starken Willen der Mannschaft war das Spiel in Unterzahl: Beide Zeitstrafen genen den Gastgeber konnten diese mit je 2:0 für sich entscheiden. Wellinghofen gab bis zum Ende die Führung nicht mehr aus der Hand und konnte das erste Saisonspiel mit 23:18 für sich entscheiden.

TuS: Wulf (Tor), Sobota (4), Skondras (2), Ostermann (4), Friem (2), Berges, Gubler (3), Klein, Hoffmann(8)

Saisonstart der 2.Herren

Bevor es gleich am Lieberfeld um die ersten Punkte für unsere 2.Herren geht, hat Trainer Daniel Klein einen Bericht zur aktuellen Situation unserer Reserve verfasst!

In der kommenden Saison 2017/18 startet unsere Zweite wieder in der 1. Kreisklasse. Nach einer sehr guten Saisonleistung verlor die Zweite in der Kreisliga beim Entscheidungsspiel am letzten Spieltag gegen die ebenfalls abstiegsbedrohte Mannschaft von der TSG Schüren. Aufgrund der Absteiger aus der Bezirksliga verabschiedete sich die Mannschaft – nach nur einem Jahr- mit dem viertletzten Platz wieder in die Kreisklasse.

Durch die vielen Abgänge Phillip Langenströer (1. Herren), Pat Siehoff (TV Asseln), Tome Ruhrländer (berufsbedingter Umzug), Lars Blömer (Karriereende), sowie Daniel Henning und Lars Hübner (berufs- und studienbedingter Abgang) muss die Mannschaft in der kommenden Saison auf einige Spieler verzichten. Den vielen Leistungsträgern steht leider nur ein Neuzugang mit Omid Rivas (1. Herren) entgegen. Hinzu kommen mit Oliver Krüger, Oliver Fuhr und Lars Sobota drei Spieler die während der Saison einige Monate studienbedingt nicht in Dortmund sind. Somit geht die Mannschaft um Spielertrainer Daniel Klein mit einem deutlich kleineren Kader, im Vergleich zu den vergangenen Jahren, in die Vorbereitung für die Saison 2017/18.

Abschließend lässt sich die Vorbereitung als sehr durchwachsen zusammenfassen. Durch die im Verhältnis geringe Trainingsbeteiligung wurde sehr viel Fokus auf die individuelle Entwicklung und das Arbeiten in Kleingruppen gelegt. Dennoch konnten in den wenigen Testspielen gegen Kreisligisten überzeugt und gewonnen werden. „Wir sind weiterhin auf den einzelnen Positionen sehr stark besetzt, jedoch wird sich erst im Laufe der Saison die Auswirkung der hohen Belastung zeigen“, so Daniel Klein nach der Vorbereitung.

Durch den großen Umbruch wird sich erst nach den ersten Spielen zeigen wo die Mannschft steht. Mit der TSG Schüren erwartet unsere Mannschaft um Kapitän Julius Hoffmann ein starker Gegner. Hier gilt es ab der ersten Minute wach zu sein und das Spiel in eigener Halle zu gewinnen.

TuS Wellinghofen 2 gewinnt gegen DJK Oespel-Kley 2

Mit einer überzeugenden Leistung und einem Sieg im ersten Kreisligaspiel, startete die junge zweite Mannschaft in die Saison. Grundlage war ein blitzsauberer Start, der bis zur zehnten Minute für eine 6:1-Führung sorgte. Dieser Vorsprung wurde im Verlaufe der ersten Halbzeit nicht nur gehalten, sondern weiter ausgebaut. Vorne wurden kaum Fehler gemacht und Torchancen genutzt, und hinten wurde konsequent gedeckt, mit einem starken Max Wulf als Rückhalt im Tor. So endeten die ersten 30 Minuten mit 15:8 für den TuS. Auch in der zweiten Hälfte hatten die Schwarzweißen die Gäste weitgehend im Griff und in der 53. Spielminute lag die Führung immer noch bei komfortablen fünf Toren (22:17). In den letzten Minuten ließen dann die Kräfte etwas nach und man gestattete den Oespelern ein wenig „Ergebnis-Kosmetik“, doch ernsthaft gefährdet war der Heimsieg nicht mehr. Schöner Abschluss der Begegnung war ein gehaltener Strafwurf durch Lars Blömer wenige Sekunden vor Schluss, so dass es bei nur 23 Gegentoren blieb und die ersten beiden Punkte mit 25:23 eingefahren wurden.

Am nächsten Sonntag geht es zur DJK Saxonia, wo es sicherlich nicht einfach wird zu punkten. Aber mit einem Auftaktsieg im Gepäck, lässt es sich im ersten Auswärtsspiel locker antreten und vielleicht geht doch was gegen den Favoriten.

TuS Wellinghofen:
Wulf, Blömer; Ruhrländer (2), Krüger (1), Hübner (6), Ostermann, Friem, Müller (1), Siehoff, Gubler (3), Wagner (1), Langenströer (3), D.Henning (2), Hoffmann (6/5)