Torfrau Danni Arndt rettet der 1. Damen den 11:14-Auswärtssieg gegen die ÖSG Viktoria!

Es war ein glanzloser Sieg am letzten Sonntag. Dafür war es ein glanzvoller Tag unserer Torfrau Danni. Mit 6 gehaltenen Siebenmetern und einigen super Paraden „hielt“ sie unseren Sieg fest in den Händen.
Nach der zwei wöchigen Zwangspause wegen der Hallensperrung in Hacheney und dem Feiertag konnten wir vor dem Spiel gegen die Damen der ÖSG nur einmal trainieren. Hinzu kommen nach wie vor unsere verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfälle. Trotzdem sollte nach dem gewonnenen Spiel in Witten der nächste Sieg her.
Das ganze gestaltete sich als nicht so einfach. Der Gegner stand sehr kompakt in der Deckung und ließ nur wenig zu. Uns fehlten einfach die Durchschlagskraft und die Ideen um das Spiel so schnell wie möglich zu unseren Gunsten zu entscheiden. Die erste Halbzeit plätscherte förmlich dahin und so stand es nach 30 Minuten lediglich 3:5 für uns. Lediglich die Deckungsarbeit war bis dahin zufriedenstellend.
Nach dem Wechsel holte ÖSG den Rückstand zu allem Übel auch noch auf und ging in der 40. Minute sogar in Führung. Das Team kämpfte aufopferungsvoll gegen die drohende Niederlage und schaffte es, dreimal die Führung des Gastgebers zu egalisieren.
In der 46. Minute konnte uns Nina endlich wieder mit 10:9 in Führung werfen. Sieben Minuten vor dem Ende stand es dann 11:11. Was dann folgte war reine Nervensache. Alleine 2 Siebenmeter in den letzten sechs Spielminuten  konnte Danni abwehren und endlich spielten wir unsere Schnelligkeit aus. Juli brachte uns mit einem sehenswerten Tor  in der 53. Minute mit 12:11 auf die Siegerstraße. Die beiden letzten Tore erzielten Nina und sieben Sekunden vor Schluss „die Chefin“  Tessa persönlich.
So ein Spiel kann man auch verlieren, aber die Mannschaft hat Moral bewiesen und bis zum Ende gekämpft, um die wichtigen Punkte mit nach Hause zu nehmen. Für Nessi und Inga war es heute mit Sicherheit auch ein kleines bisschen emotional. Immerhin haben sie mit ÖSG Viktoria in der letzten Saison noch in der Bezirksliga gespielt und kennen fast die ganze Mannschaft.

Das Team: Tor: Danni Arndt, Feld: Nina Gehse (5/2), Juli Henke (5), Tessa Weischede (2), Anka Girsch (1), Vanessa Solf (1), Kim Wahle, Lea Reck, Anja Risse, Inga Köster, Jojo Hümmecke

Bei nur einmal Training in der Woche und einer immer wieder wechselnden Formation ist es zurzeit fast nicht möglich eine konstant gute Leistung abzurufen. Wir arbeiten weiter an unserem Spiel und dem super Zusammenhalt unserer Mannschaft und freuen uns jetzt schon auf die nächsten Spiele der 1. Und 2. Damenmannschaft am 19.11.17 in der Halle Wellinghofen.

Anwurf der 2. Damen ist um 13.10 Uhr und der Gegner ist TV Asseln. Die 1.Damen spielt im Anschluss um 14.40 Uhr gegen Annen/Rüdinghausen.

Kommentar verfassen