Handballherren behalten Nerven und Punkte

Trotz des schon eher späten Zeitpunkts in der Saison absolvierten wir am Sonntag am Lieberfeld unser erstes Spiel gegen DJK Komet. Da die Gäste bisher mit Abstand die wenigsten Spiele der Staffel absolviert hatten, war eine Einschätzung der Kräfteverteilung quasi unmöglich. Mit den letzten Erfolgen im Rücken und den glücklicherweise entfallenen Zusatzspielen unter der Woche, sprach jedoch nichts dagegen, dass wir am Ende des Spiels wieder erfolgreich vom Platz gehen sollten.

Doch auch die Gäste waren mit breit besetztem Kader und dem Willen gegenzuhalten angereist, sodass sich von Anfang an ein enges Spiel entwickelte. In den ersten Minuten war die Partie somit  überwiegend ausgeglichen (4:4, 12. Minute). Insbesondere durch einen treffsicheren Pascal Esser, der Mal um Mal auf Rechtsaußen freigespielt werden konnte, konnten sich die Gastgeber dann jedoch zügig mit einem 3-Tore-Lauf absetzen (7:4, 16. Minute). Komet ließ jedoch nicht locker und nutzte aus, dass bei den Wellinghofern in der Abwehr zu diesem Zeitpunkt zu wenig verschoben und geholfen wurde. Nachdem die Gäste so vier Minuten vor der Halbzeit auf 8:8 ausgleichen konnten, gelangen den Hausherren bis zur Pause noch zwei herausgespielte Zähler über den Kreis sowie ein erzwungener Rückraumtreffer. Der Halbzeitstand von 11:8 war also durchaus erarbeitet, aber für den bisherigen Spielverlauf beinahe zu deutlich. Nach der Pause konnten die Wellinghofer um einen weiteren Zähler auf die höchste Führung des Spiels erhöhen, schwächten sich jedoch in der Folge selbst durch zwei aufeinander folgende Zeitstrafen (32:53 und 36:48). Die Gäste konnten in dieser Phase den Rückstand ausgleichen und gingen in der 42. Minute zum ersten Mal wieder selbst in Führung. Den TuS-Herren fiel es nun auch deutlich schwerer sich im Angriff hochwertige Chancen zu erspielen, sodass die Anzeige bei neun Minuten Rest einen Spielstand von 14:16 zeigte. Mit Durchzug zum Kreis sowie einem Solo-Gegenstoß nach abgefangenem Pass, gelang es Spielertrainer Christian und Oliver Krüger jedoch den Ausgleich wiederherzustellen. Ab diesem Moment bestand bei den Wellinghofern kein Zweifel mehr, die Partie noch für sich entscheiden zu können – Stimmung von der Bank, Konzentration in der Abwehr und Konsequenz im Angriff waren nun auf höchstem Niveau. Diesen positiven Ruck konnten auch eine Zeitstrafe sowie der folgende 7m-Treffer von Komet nicht stoppen. Der 16:17 Rückstand wurde in Unterzahl ausgeglichen sowie anschließend ohne weiteren Gegentreffer in den 19:17 Endstand verwandelt.

Mit einer konsequenteren Abwehr in der ersten Halbzeit und 1-2 Zeitstrafen weniger, hätten wir uns das Spiel sicherlich einfacher gemacht, sodass es vielleicht schon eher in trockenen Tüchern gewesen wäre. Auf der anderen Seite hat Komet auch immer wieder stark dagegengehalten, weshalb Einsatz und Kampf der erfolgreichen Schlussphase absolut notwendig waren und letztendlich umso mehr für die Leistung unserer Mannschaft sprechen.

Am 29.05. geht es um 17:15 Uhr ins Rückspiel gegen ATV Dorstfeld 2. Wieder am Lieberfeld, aber dieses Mal im Heimspielblock, direkt im Anschluss an das Spiel der Handballdamen. Also am besten schon um 15:30 Uhr in die Halle kommen und beide Mannschaften lautstark unterstützen!

 

Für Wellinghofen: Max (Tor), Yannik (Tor), Oliver F. (5), Daniel, Oliver K. (4), Karsten, Jonas, Henning (1), Timo (1), Pascal (5), Christian (2), Dieter, Jan (1)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.