Verletzungsgeschwächte Zweite unterliegt in Brechten

Am vergangenen Samstag ging es für das Team von Trainer Friem zum Auswärtsspiel nach Eving, um dort gegen den Tabellensechsten TV Brechten 3 anzutreten. Das Hinspiel daheim war leider mit einer Ein-Tor-Niederlage denkbar knapp ausgegangen. Doch auch diese Begegnung stand unter schlechten Vorzeichen. Da gleich fünf Spieler wegen Verletzung, Krankheit oder privaten Verpfilchtungen fehlten, blieben aus der Stammbesetzung des Tus-Rückraums nur Julian und Till übrig, sodass Ex-Hüter Jonas zu seinem ersten Einsatz als Halb-Linker gezwungen war.

So fand die Zweite von Beginn an schwer ins Spiel und brachte sich schnell in einen 1:6 Rückstand. Als dann die Betriebstemperatur der Friem Sieben endlich aufgebaut war, berappelten sie sich und erkämpften einen Anschluss 5:6 an den Gastgeber. Dieses Aufbäumen wirkte aber nur kurzzeitig, wodurch es nach drei schnellen Gegentreffern in Folge 5:9 stand. Gerade im Angriff zeigten sich einige Probleme durch die fehlende Eingespieltheit des Rückraums, welche für viele technische Fehler und einfache Ballverluste sorgte. Diese Unachstamkeiten nutzte die offensive Abwehr der Brechtener clever mit schnellen Gegenstößen aus, in denen auch unsere Hüter chancenlos blieben. Auch die Einwechslung von Trainer Christian Friem konnte keine große Besserung bringen und so ging es mit einem Rückstand von 7:13 in die Halbzeitpause.

Gestärkt durch die Pause versuchte die Zweite den Spielstand abermals zu verkürzen, jedoch mit nur kurzzeitigem Erfolg.(9:13) Hinzu kam nun in dieser Phase noch die Verletzung von Till, die ihn für das restliche Spiel ausfallen ließ und Jonas zwang sich einer neuen Herausforderung im Wellinghofer Rückraum zu stellen. Dieser schaffte es auch prompt sein erstes Tor aus dem Rückraum (11:17) zu erzielen und ein weiteres Verkürzen auf bis zu 5 Tore (14:19) einzuläuten. Doch die Kräfte der Wellinghofer schwanden. Durch die sonst so starke Abwehr zogen sich gehäuft Unkonzentriertheiten und Absprachefehler, sodass der Rückstand auf 14:23 anwuchs. Gegen Ende konnte noch ein bisschen Ergebniskosmetik betrieben werden, sodass nach 60 Minuten die Partie mit einem Speilstand von 18:26 beendet werden konnte. Hierbei sei der zweiten Mannschaft von Wellinghofen aber ihre große Moral anzurechnen, die sie trotz eines kleinen Kaders in so einem schwierigen Spiel nie aufgegeben ließ.

Es spielten: Dima (Tor), Maxi (Tor), Julian (4), Oliver F. (5), Philipp (3), Alex (3), Kalle (2), Till(2), Jonas (1), Christian(2)

Am kommenden Sonntag ist wieder Heimpiel angesagt: Wir spielen im Anschluss an die erste Mannschaft um 19:00 im Südderby gegen die DJK Westfalia aus Hörde. Unser Zuschauerwart Phillip kümmert sich gerne persönlich um das Wohl eines jeden Zuschauers, der die Zweite tatkräftig unterstützt. Wir freuen uns auf Euch!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.