2. Kaderpokal vor heimischer Kulisse

Dieses Wochenende durften wir die Rhönradturner aus Westfalen bei uns in der Sporthalle Wellinghofen begrüßen und unsere Turnerinnen kämpften weiter um Punkte für die Qualifikation zum Deutschland-Cup.

Unsere jüngste Teilnehmerin Nele Kumbier startete in der Altersklasse 9/10 und belegte den 13. Platz. Sie turnt erst seit wenigen Monaten bei uns und konnte zum ersten Mal Wettkampferfahrungen sammeln, genauso wie Ella Schrade (8. Platz), Ida Busse (11. Platz) und Mina Albers (14. Platz) in der Altersklasse 11/12. Ella startete zudem das erste Mal in der Zusatzdisziplin Sprung und belegte dort Platz 5.

In der Altersklasse 13/14 müssen die Turnerinnen zwei Disziplinen zeigen. Hier präsentierten die
Dortmunderinnen super Spiralen und somit durfte sich Samira Azzam mit einer zusätzlich fehlerfreien Gerade-Kür über den ersten Platz freuen. Hinter ihr belegte Platz 4 Fenja Rettmann, Platz 5 Marei Heithus und Platz 7 Mattea Wagemann. Auch in der Kombination Gerade/Sprung blieb der
Pokal bei uns, denn hier siegte Lilly Eirich. Ebenfalls das erste Mal bei einem Pokal-Wettkampf dabei
war Lina Belthle, die auf Platz 18 landete.

Bei den 15/16 Jährigen belegte Dalia Azzam nach einem Sturz Platz 4 in der Gerade und einen tollen
Platz 1 im Sprung. Teamkollegin Elisa Severin erreichte in der Gerade Platz 10 und im Sprung Platz 3.

Joelina Dörnen turnte vor ihrem Abiball noch schnell eine saubere Kür und durfte sich über Platz 4 in der Gerade und Silber in der Spirale in der AK 17/18 freuen. Mia Schäfer erturnte Platz 16 in der
Geradedisziplin und Platz 4 in der Spirale. Dritte im Bunde war Thekla Voerste, die in der Gerade zwar
nur Platz 17 erreichte, in der Spirale überzeugte sie aber die Kampfrichter und durfte ganz oben aufs
Treppchen.

In der AK 19-24 ging für den TuS Nadja Rüßmann auf die Fläche und erreichte in der Gerade den 5.
Platz. In der Spirale musste sie durch zwei Stürze den Sieg leider abgeben und landete trotzdem auf
Platz 2.

Gerade noch im Cyr, jetzt im Rhönrad durfte Annika Witte in der AK 25+ Gerade auf den zweiten Treppchenplatz. Zugegebenermaßen als einzige Teilnehmerin, trotzdem mit einem schönen Sprung
gewann sie noch ihre Zusatzdisziplin.

Alles in allem freuen wir uns über den sehr gelungenen Wettkampftag und möchten uns auch
nochmal herzlich bei den vielen tatkräftigen Helfern bedanken! Am 20. August spielen wir das selbe Spiel nochmal, denn dann findet der Ruhrpott bei uns statt, bei dem neben der Landesklasse auch die Bundesklasse und die Cyr-Turner*innen ihr Können zeigen werden.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.