Zweite Mannschaft verkauft sich teuer

Nach der unglücklichen Niederlage gegen den Zweiten der Liga stand am vergangenen Sonntag für das Friem-Team das Auswärtsspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenersten TuS Westfalia Hombruch 3 auf dem Programm: Eine Mannschaft, die letzte Saison noch in der Kreisliga im Mittelfeld als OSC Dortmund 2 gut mitgespielt hatte, bevor sie zu dieser Saison komplett zu Hombruch wechselte.

Von Beginn war es eine rasante hart umkämpfte Partie. Die TuS Reserve erwischte den besseren Start mit 2:0, 4:2 und 6:4. Doch die Sieben von Hombruch bestrafte Unachtsamkeiten sofort und schaffte es sehr bald auszugleichen (6:6). Daraufhin entwickelte sich ein enges Spiel mit wechselnden Führungen, in dem vor allem der Wellinghofer Hüter Dima Kamener durch Glanzparaden die Hausherren an einer frühen Führung hinderte. Kurz vor der Pause schaffte es der Gastgeber dann die Defensive der Wellinghofer ein-, zweimal zu oft austricksen und konnte sich so ein leichtes Polster zur Halbzeit aufbauen (14:17).

Nach der Pause schaffte es die Friem-Sieben wieder an ihre guten Leistungen aus der ersten Halbzeit anzuknüpfen und kämpfte mit vollem Körpereinsatz um jedes einzelne Tor. Trotz eines aufopferungsvollen Spiels gelang es nicht den Rückstand zu verkleinern, zumal es der Angriff der Hombrucher wiederholt schaffte die Defensive der Wellinghofer zu überwinden. Im Laufe der Zeit schwanden die Kräfte, sowie die Konzentration der TuS Reserve, sodass sich die kleinen Fehler häuften und die Dritte aus Hombruch ihren Vorsprung gnadenlos auf 8 Tore (33:25) ausbauen konnten. Trotzdem gaben sich die Wllinghofer nie auf und schafften es am Ende eines hochklassigen Spiels noch ein bisschen Ergebniskosmetik zu betreiben, wodurch es zu einem Endstand von 27:33 reichte.

Zum Ende wünschen wir im Namen der ganzen zweiten Mannschafft Lukas gute Besserung!

Es spielten: Dima (Tor), Maxi (Tor), Julian (5), Kevin (5), Oliver F. (5), Oliver K. (3), Philipp (3), Vadim (2), Alex (2), Lars (2), Till, Jonas

Am Sonntag den 15.12. um 14:45 gilt für uns im letzten Spiel des Jahres gegen SGE Ruhrtal Witten 2 das Handballjahr 2019 mit 2 zusätzlichen Punkten zu beenden.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.