Ruhe im Lockdown?

Seit Oktober ist es leider sehr ruhig um uns geworden…

Handballspielen war von heute auf morgen nicht mehr möglich aber auch mannschaftliche Aktivitäten fanden nicht mehr statt.Wir vermissen uns besonders als Team. Es ist inzwischen schon so schlimm geworden, dass wir auch den miefigen Hallenduft, das kalte Gebläse der Halle Hacheney und besonders unsere Duscheinheiten ab 22.00h vermissen.Aber es gibt auch positive Dinge, die die handballfreie Zeit mit sich brachte. So haben viele unserer Mädels die zusätzlich gewonnene Zeit genutzt, um sich privat zu verändern. Über einen Hauskauf inklusive anschließender Kernsanierung bis hin zum Hausbau war alles dabei!

Auch um den Handballnachwuchs haben wir uns gekümmert. Wir freuen uns sehr, dass eine unserer Teamkolleginnen in dieser Zeit ihr drittes Kind gesund zur Welt gebracht hat. Auch weiterer Nachwuchs ist schon unterwegs. Aus dem Grund werden wir wahrscheinlich den Betreuerstab um eine Stelle erweitern müssen. Falls mal irgendwann unsere Saison wieder startet brauchen wir ganz dringend proffessionelle Kinderbetreuung in der Halle. Aber auch das haben wir schon mal hinbekommen.

Gerade in so schwierigen Zeiten freuen wir uns als Mannschaft unheimlich über diese positiven Nachrichten.

Wir wünschen uns und euch einen guten, gesunden Start ins neue Jahr und hoffen, dass wir uns alle bald wieder in der Halle treffen können.

Eure Handballdamen vom TuS 05 Wellinghofen

eine alte Tradition bei den TuS Damen, ein untrügliches Zeichen, dass es Vereinsnachwuchs gibt!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.