1.Damen – eindrucksvoller 34:23 (17:7) Sieg gegen TSG Schüren 1 !

Nach der Saisonauftaktniederlage gegen TV Eintr. Husen Kurl sollten diesmal die Punkte in Wellinghofen bleiben. Unter der Woche wurde das verlorene Spiel aufgearbeitet und pünktlich zum Anpfiff am Sonntagabend war das Team Mental und Physisch Top Fit. Unser Gegner Schüren 1 hatte zuvor seine beiden Spiele gewonnen und so wirklich wusste keiner, was da auf uns zu kommt. Dann ging alles sehr schnell. Lediglich die ersten 6 Minuten konnten die Schürener Mädels mithalten, dann setzten wir uns immer weiter ab. Angetrieben durch Johanna Hümmecke und Neuzugang Sina Loose gab es  für den Gegner wenig Zeit zum Luft holen. Hervorragend wurden unsere beiden Außen, Anna Bogdahn und Kim Wahle in Scene gesetzt. Alleine die beiden schafften es am Ende des Spiels auf zusammen 11 Tore. Auch unsere Torfrau Danniela Arndt war von Anfang an in einer super Form und entschärfte im Laufe des Spiels viele Würfe der Rückraumshooterin, Lena Retzmann von Schüren. Mit einer 17:7 Führung ging es in die Pause. Nach dem Wechsel ließen wir den Gegner etwas mehr  ins Spiel kommen hielten aber den Abstand. Nach 60 Minuten stand es 34:23 für uns. Der Jubel war groß. 9 Treffer von Jojo Hümmecke und 7 Tore von Sina Loose standen am Ende im Spielbericht und lassen auf einiges mehr hoffen.

Am 07.10.18 steht das nächste Spiel an. Gegner ist Huckarde Rahm. Anwurf ist um 18.25 Uhr in der Sporthalle Hacheney.

Es spielten: Tor: Danni Arndt, Feld: Jojo Hümmecke (7), Sina Loose (7/2), Anna Bogdahn (6), Kim Wahle (5), Nina Gehse (3), Nessi Solf (2), Pia Twickler (1), Inga Köster (1), Alina Schütze, und Lea Reck

Für mindestens 3 Monate wird uns Lea Reck fehlen. Sie verschlägt es, aufgrund des Studiums,  vorläufig nach Heidelberg. Wir wünschen ihr alles Gute !

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.