Zwei Tickets zur WM-Qualifikation gelöst

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter den Turnerinnen vom TuS Dortmund Wellinghofen. Im Rahmen des Deutschland Cups und der Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften fand dieses Jahr auch der Cyr Contest in Bielefeld statt, an dem Sandra Heidingsfelder und Annika Witte teilnahmen. Im Technical Programme, einer Art Pflichtübung mit vorgeschriebenen Elementgruppen, überzeugte Sandra mit hoher Schwierigkeit, turnte die Übung aber leider nicht fehlerfrei zuende. Annika zeigte das TP weitestgehend ordentlich, wobei auch sie vor dem letzten Teil einen Sturz hatte. In der Kür, dem sogenannten Artistic Programme, zeigen die Teilnehmer eine Übung zu Musik, die durch Kostüme und Bewegungen außerhalb des Rades unterstützt wird. Hierbei wird daher auch die Musikalität und die turnerische Ausgestaltung bewertet. Sandra musste auch hier einen Sturz hinnehmen und erlangte deshalb nicht ihre volle Schwierigkeit. Abschließen konnte sie den Wettkampf somit insgesamt auf dem vierten Platz. Auch für Annika lief die Übung nicht optimal und sie musste sich mit Platz 6 zufrieden geben.

Trotz allem erreichten die beiden die Teilnahmeberechtigung zu den WM-Qualifikationen im März und April 2020, bei denen es dann um die Plätze in der Nationalmannschaft für die WM 2020 in New York gehen wird.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.