Knappe Niederlage gegen Asseln

Nach dem harzfreien Unentschieden in Materloh wollte die Friem-Sieben vergangenen Sonntag dem heimischen Publikum eine deutliche Leistungssteigerung bieten. In der Partie gegen den Aufstiegskandidaten aus Asseln brauchte die Zweite des TuS eine top Teamleistung, um mithalten zu können.

Zu Beginn der ersten Halbzeit konnte die TuS Reserve diesen Ansprüchen auch gut gerecht werden und bewegte sich mit dem TV Asseln auf Augenhöhe. Lediglich kleine Absprachefehler in der Defensive und einige Ungenauigkeiten im Torabschluss waren zu bemängeln. Trotz einiger früher Hinaustellungen der Unparteiischen gegen die Gäste, schaffte es die Zweite nicht die Führung an sich zu nehmen, sodass es mit einem Stand von 12:12 für beide Teams in die Kabine ging.

In der zweiten Halbzeit schaffte es die TuS Auswahl dann leider nicht mehr an die vorherige Leistung anknüpfen und die strenge Ahndung der Schiedsrichter für „Klammern“ auszunutzen. Schamlos bestrafte der Tabellenzweite aus Asseln mit Gegenstößen unsere Fehler und setzte sich so am Anfang der 50. Minute mit 2 Toren ab. Am Ende bewies der TV Asseln die nötige Cleverness und konnte den zwei Tore Vorsprung über die Zeit retten und besiegte somit unsere zweite Mannschaft mit 22:24.

Es spielten: Max(Tor), Dima(Tor), Alex(3), Oli F.(4), Oli K.(3), Till(2), Julian(2), Phillip(5), Lars(1), Vadim(2), Pascal, Jonas

Am nächsten Sonntag(08.12.) ist die Zweite aus Wellinghofen um 17:15 beim Tabellenersten aus Hombruch zu Gast.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.